top of page

Überstimulation durch Vibrator? Darum habe ich aufgehört sie zu nutzen...


Frau in orgasmischen Zustand


Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, es geht euch gut und ihr seid bereit für ein bisschen Inspiration und Wachstum auf eurer Reise zu einer erfüllten Sexualität. Heute möchte ich über ein Thema sprechen, das in unserer modernen Welt immer präsenter wird - die übermäßige Nutzung von Vibratoren und die Auswirkungen, die dies auf unsere sinnliche Erfahrung haben kann.


Vibratoren werden oft als schnelle Lösung angesehen, um schnelle und kraftvolle Orgasmen zu erreichen. Sie sind leicht verfügbar, diskret und können bei Bedarf ein effektives Werkzeug sein. Jedoch kann ihre übermäßige Nutzung zu einer überstimulierten und abgestumpften Yoni (vaginale Region) führen. Vibrator Überstimulation kann dazu führen, dass wir weniger empfindsam werden und es schwieriger wird, die subtileren Energien im Körper wahrzunehmen.


Hier kommt Tantra ins Spiel. Tantra ist eine jahrtausendealte Praxis, die uns lehrt, sexuelle Energie als eine kraftvolle Quelle von Heilung, Bewusstsein und Verbindung zu nutzen. Im Tantra geht es darum, die sexuelle Energie nicht nur als Mittel zum Zweck zu betrachten, sondern als einen Weg zur Selbstverwirklichung und spirituellen Expansion.


Indem wir achtsam mit unserer Sexualität umgehen, können wir unsere Yoni heilen und wieder ihre volle Sensibilität und Empfänglichkeit zurückerlangen. Das bedeutet, die Aufmerksamkeit weg von schneller Befriedigung und hin zu tiefgreifenden Erfahrungen zu lenken. Durch langsame, bewusste Berührungen und das Erforschen verschiedener Techniken des tantrischen Liebens können wir unsere Orgasmischen Fähigkeiten erweitern und ein neues Level der Sinnlichkeit erfahren.


Eine Schlüsselkomponente des tantrischen Liebens ist die Verbindung mit der sexuellen Energie, auch als Kundalini-Energie bekannt. Kundalini ist eine potente, schlafende Energie, die sich entlang unserer Wirbelsäule befindet und durch Achtsamkeit und Praktiken wie Meditation, Atemarbeit und bestimmte Bewegungen, aktiviert werden kann. Wenn wir uns mit unserer Kundalini-Energie verbinden, können wir eine tiefe Verbindung zu unserem Körper, unserem Partner und dem Universum herstellen.


Zusätzlich zum Tantra möchte ich auch die Bedeutung der Achtsamkeit betonen. Indem wir uns bewusst in den Moment hineinbegeben und unsere eigenen Körperempfindungen, Gedanken und Emotionen wahrnehmen, können wir uns von äußeren Ablenkungen befreien und eine tiefere Verbindung zu unserem eigenen Wesen aufbauen. Dies schafft den Raum, um die feinen Nuancen der sexuellen Energie zu erkunden und uns selbst ein tieferes Vergnügen zu ermöglichen.


Meine Liebe zu den körperlichen Energien, Meditation, Hypnose und dem Quantenfeld hat mich dazu geführt, Tantra zu entdecken und zu praktizieren. Ich habe erfahren, wie heilsam und transformative diese Praktiken sein können, und möchte mein Wissen und meine Leidenschaft mit euch teilen.


Wenn Du neugierig bist und mehr darüber erfahren möchtet, wie Tantra und Achtsamkeit Dir helfen kann, Deine Yoni zu heilen, Deine sexuelle Sensibilität zu steigern und Deine orgasmischen Fähigkeiten zu verbessern, lade ich euch herzlich zu meinen “Awaken the Divine Feminine” Retreaat auf Mallorca ein.


Wenn Du es diesmal leider nicht schaffst dabei zu sein, können wir auch meinem Einzelcoaching-Programm “Feel more Pleasure“ gemeinsam diese transformative 3-monatige Reise antreten und Deine sexuelle Erfahrung auf ein neues Level bringen.

ACHTUNG: Im September wird ein Coaching-Platz bei mir frei. Melde dich gerne bei mir!



Das “Awaken the Divine FeminineTantra Retreat für Frauen findet von 6.-10 Oktober auf Mallorca statt.


In Liebe,

Deine Alexandra

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Sex zum Druckabbau

Comentarios

Obtuvo 0 de 5 estrellas.
Aún no hay calificaciones

Agrega una calificación
bottom of page